Arrow
Arrow
Slider

Wappen von Farven

Wappen farven.JPG

Das Wappen zeigt im blauen Schild, dessen Schildfuß durch einen silbernen Wellenbalken abgetrennt ist, im oberen Feld den Hl. Georg im goldenen Harnisch auf einem silbernen Pferd einen goldenen Drachen tötend. Im unteren Schildfuß befindet sich ein silbernes mit einem sechsstrahligen goldenen Flammenstern belegtes Herz. Die Farben Blau und Silber, insbesondere der Hl. Georg, verweisen auf das Georgskloster in Stade, dem die Dörfer Farven und Byhusen zugehört haben. Das silberne Herz mit dem aufgelegten goldenen Flammenstern steht für Byhusen, es ist dem Wappen der ausgestorbenen Familie Byhusen entnommen. Der Wellenbalken symbolisiert die Bever, die Farven und Byhusen trennt.

Die Gemeinde Farven

Bei der Gebietsreform im Jahre 1974 wurden die bis dahin selbständigen Gemeinden Farven und Byhusen zu einer Gemeinde Farven zusammengelegt. Die Gemeinde hat 626 Einwohner (Stand: 30.06.2016) und eine Fläche von 25,44 km² (Stand: 31.12.2015). Der Name Farven veränderte sich im Laufe von über 800 Jahren von Verwede (1132) zu Farven. Wede bedeutet Wald. Im 12. Jahrhundert hatten Graf Rudolf von Stade und seine Mutter, die Gräfin Richardis, umfangreichen Grundbesitz und Einkünfte in Farven. Hiervon gaben die Besitzer 1132/1137 einen Herrenhof und 8 Hufen nebst den Zehnten aus umliegenden Wiesen und Forsten und eine Hufe in Baaste an das St. Georgskloster zu Stade ab. Bei dem Herrenhof in Farven handelt es sich wahrscheinlich um den Vollhof Nr. 1, der nach Überlieferung ein Gutshof gewesen sein soll. Um 1500 gehörte das ganze Dorf, das aus 8 Vollhöfen und einer Kate bestand, dem Stader Kloster. Hofdienste und Vieh- und Kornabgaben standen der Burg Vörde zu.

Die Gemeinde Farven liegt im östlichen Bereich der Samtgemeinde Selsingen und ist sehr stark landwirtschaftlich strukturiert.

Als wichtige Kulturträger in den dörflichen Gemeinschaften bieten der Schützenverein, der Sportverein und die Feuerwehr ihren Mitgliedern nicht nur eine sportliche Heimat, sie sind auch eine wichtige Stütze des gesellschaftlichen Lebens.

Auf den sanften Tourismus setzend, führen durch die Gemeinde Farven die Stein-Erlebnis- Route Nr. 3 und die Nutztierroute. Es lohnt sich eine Rast einzulegen, und die gepflegte Gastronomie und die Einkaufsmöglichkeit zu nutzen.

 

Impressionen

1994-Farven-K8000500331C01J002524523
1994-Farven-Alte-Dorfstr11-1008491
1994-Farven-Alte-Dorfstr11-1008623
Spiel--und-Wasserpark-Farven-2014-05-3
Wasserspielplatz-Farven-8
Wasserspielplatz-Farven-4
1994-Farven-K8000500331C01i002479478
byhusen

Geschichte

Byhusen

Der Ortsname Byhusen, wie auch der Name der Familie von Byhusen, geht wahrscheinlich zurück auf ein Bei- oder Nebenhaus eines größeren vielleicht adligen Besitzes. Möglich ist, daß dieses Haus Sitz der Familie von Byhusen war. Mitglieder dieser Familie gehörten wahrscheinlich zum bremischen Dienstadel. Die Familie von Byhusen führte ein Siegel oder Wappen mit einem Herzen im Schilde. Sie verzog in unbekannter Zeit nach Stade. Um 1300 wohnten dort Olricus de Byhusen (1288, 1293 Ratmann zu Stade), 1304 Olemann von Byhusen und 1308 Johannes von Byhusen. Nach der Gründungsurkunde des St. Georgsklosters in Stade aus der Zeit von 1132 - 1137 gehörten im 12. Jahrhundert 5 Höfe in Byhusen dem Kloster. Bestätigt wurde dieser Besitz 1257 von Erzbischof Gerhard II. von Bremen. Um 1500 waren in Byhusen von 10 Höfen nur 4 besetzt. Diese gehörten zu der Zeit dem St. Georgskloster zu Stade; sie befanden sich von 1132 her im Besitz dieses Klosters. Zu Viehabgaben und Hofdiensten waren die 4 Höfe der Burg Vörde verpflichtet.

 

Farven

Farvens Ortsbild wird geprägt durch die im Ort stehende, im Jahre 1910 erbauten Kirche der Pella Gemeinde Farven.

Der heilpedägogische Kindergarten, der Spielkreis und die Feuerwehr eingerahmt durch eine Findlings-Mauer bilden den neu gestalteten Ortsmittelpunkt.

 

Politik

  1. Ratsmitglieder der Gemeinde Farven2016 - 2021
  2. Haushaltspläne

20161107 Wahl Gem.rat Farven10.jpg

Name
Adresse
Wählergruppe
Telefon
Bürgermeister
Mehrkens, Ulrich
Steinberg 1
27446 Farven
Farven
04762/1018
1. stellv. Bgm.
Holsten, Marco
Byhusen
Hesedorfer Str. 1
27446 Farven
Byhusen
04762/183312
2. stellv. Bgm.
Tamke, Carsten
Bevertal 2
27446 Farven
Farven
04762/677
Brandt, Reinhard
Bevertal 1
27446 Farven
Farven
04762/546
Bredehöft, Thomas
Baaster Berg 3
27446 Farven
Farven
04762/923856
Gieschen, Heino
Eichenstr. 17
27446 Farven
Farven
04762/591
Meyer, Heiko
Byhusen
Müggenkroegen 8
27446 Farven
Byhusen
04762/183699
Mießner, Stephan
Byhusen
Hesedorfer Str. 20
27446 Farven
Byhusen
 
Tietjen, Jens

Byhusen

Malstedter Str. 5

27446 Farven

Byhusen 04762/623

 

 

Farven

# Title Version Description Größe Hits Download
Haushalt Farven 2018 Haushalt Farven 2018 4.29 mb 19 Download Preview
Haushalt Farven 2017 Haushalt Farven 2017 2.81 mb 32 Download Preview
Haushalt Farven 2016 Haushalt Farven 2016 2.84 mb 12 Download Preview
Haushalt Farven 2015 Haushalt Farven 2015 2.75 mb 18 Download Preview
Haushalt Farven 2014 Haushalt Farven 2014 3.45 mb 14 Download Preview
Haushalt Farven 2013 Haushalt Farven 2013 2.97 mb 5 Download Preview
Haushalt Farven 2012 Haushalt Farven 2012 999.81 kb 21 Download Preview
Haushalt Farven 2011 Haushalt Farven 2011 938.00 kb 15 Download Preview
Haushalt Farven 2010 Haushalt Farven 2010 932.90 kb 12 Download Preview

Satzungen und Vorschriften

SG Wappen
Adresse

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Kontakt

Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555
samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr