Arrow
Arrow
Slider

Wappen von Rhade

rhade.JPGDas Wappen zeigt auf blauem Grund drei Silberkugeln, zwei über eine angeordnet. Die im Wappenschild dargestellten drei Silberkugeln sind in dem Familienwappen der Freiherren von Rahden, die im 12. bis 14. Jahrhundert eine Wasserburg als Stammburg in Rhade bewohnten, enthalten. Die Übernahme der Heroldszeichen aus dem Familienwappen der Freiherren von Rahden in das Wappen der Gemeinde soll auf die Entstehung und Entwicklung des Dorfes aus der Zeit der Grundherrschaft der Freiherren von Rahden bis zur Eigenständigkeit des Dorfes Rhade hinwiesen.

Die Gemeinde Rhade

Die Gemeinde Rhade besteht seit der Kreisgebietsreform 1974 aus den vorher eigenständigen Ortsteilen Rhade und Rhadereistedt. Wir haben knapp 1200 Einwohner, ungefähr die Hälfte davon Familien mit Kindern.

Die Gemeinde Rhade liegt in einer landwirtschaftlich geprägten Region zwischen Hamburg und Bremen im nördlichen Niedersachsen und ist umgeben von Ackerland, Wald und Moorflächen, die zu Wanderungen, Naturbeobachtungen und Ausritten einladen. Der Ortsteil Rhade grenzt nördlich an das Teufelsmoor, der Ortsteil Rhadereistedt ist zu einem Viertel seiner Fläche mit Wald bedeckt, dem Ummel.

Die Ortsteile sind von ihrer Anlage her typisch: Rhade ist um einen Ortsmittelpunkt mit Kirche und ehemaligen Gasthöfen angelegt, Rhadereistedt entspricht von seiner Anlage her einem traditionellem Bauerndorf mit Grünflächen und einem den Ort prägenden Eichenbestand.

Von unserer sozialen Infrastruktur her stehen wir gut da. So gibt es eine Grundschule und eine Kindertagesstätte mit angegliederter Kinderkrippe im Ort, für junge Familien liegt somit ein sehr gutes Betreuungsangebot vor. Auch die medizinische Versorgung kann für ein Dorf dieser Größe als sehr gut bezeichnet werden: Neben einer allgemeinmedizinischen Arztpraxis haben wir auch eine Apotheke.

Das Dorfleben wird getragen durch unsere Vereine: Zu nennen sind der Sportverein mit seinem großen Breitensportangebot sowie der Schützenverein, unerwähnt bleiben dürfen aber auch nicht die anderen Vereine, wie z.B. die freiwilligen Feuerwehren, der Reitverein, die Theatergruppe, die Landfrauengruppe und die Landjugend. Und es sind auch die Vereine, die unsere wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse gestalten: Das Schützenfest, das Sportlerfest und das Reiterfest, die von der Landjugend ausgerichtete Zeltdisco, die Theateraufführungen und schließlich, als Höhepunkt am Jahresende, den Weihnachtsmarkt.

Alles in allem meinen wir, dass bei uns die Welt noch in Ordnung ist! Schaut doch ´mal vorbei!

Mehr Infos: http://www.rhade-nds.de/gemeinde-rhade/

Die Gemeinde Rhade besteht seit der Kreisgebietsreform 1974 aus den vorher eigenständigen Ortsteilen Rhade und Rhadereistedt. Wir haben 1127 Einwohner (Stand: 30.06.2016), ungefähr die Hälfte davon Familien mit Kindern.

Die Gemeinde Rhade liegt in einer landwirtschaftlich geprägten Region zwischen Hamburg und Bremen im nördlichen Niedersachsen und ist umgeben von Ackerland, Wald und Moorflächen, die zu Wanderungen, Naturbeobachtungen und Ausritten einladen. Der Ortsteil Rhade grenzt nördlich an das Teufelsmoor, der Ortsteil Rhadereistedt ist zu einem Viertel seiner Fläche mit Wald bedeckt, dem Ummel.

Die Ortsteile sind von ihrer Anlage her typisch: Rhade ist um einen Ortsmittelpunkt mit Kirche und ehemaligen Gasthöfen angelegt, Rhadereistedt entspricht von seiner Anlage her einem traditionellem Bauerndorf mit Grünflächen und einem den Ort prägenden Eichenbestand.

Von unserer sozialen Infrastruktur her stehen wir gut da. So gibt es eine Grundschule und eine Kindertagesstätte mit angegliederter Kinderkrippe im Ort, für junge Familien liegt somit ein sehr gutes Betreuungsangebot vor. Auch die medizinische Versorgung kann für ein Dorf dieser Größe als sehr gut bezeichnet werden: Neben einer allgemeinmedizinischen Arztpraxis haben wir auch eine Apotheke.

Das Dorfleben wird getragen durch unsere Vereine: Zu nennen sind der Sportverein mit seinem großen Breitensportangebot sowie der Schützenverein, unerwähnt bleiben dürfen aber auch nicht die anderen Vereine, wie z.B. die freiwilligen Feuerwehren, der Reitverein, die Theatergruppe, die Landfrauengruppe und die Landjugend. Und es sind auch die Vereine, die unsere wichtigsten gesellschaftlichen Ereignisse gestalten: Das Schützenfest, das Sportlerfest und das Reiterfest, die von der Landjugend ausgerichtete Zeltdisco, die Theateraufführungen und schließlich, als Höhepunkt am Jahresende, den Weihnachtsmarkt.

Alles in allem meinen wir, dass bei uns die Welt noch in Ordnung ist! Schaut doch ´mal vorbei!

Impressionen

1994-Rhade-Kirche-Innen-1166
1994-Rhade-Am-Mhlenbach1088
1994-Rhade-Kirche-Innen-3168
1994-Rhade-Konigsmoorsee-1184
Schulhof-Rhade-3-050419
1994-Rhade-Rhadereistedt-19263
1994-Rhade-Schulstr-Kirche324

Geschichte

Rhadereistedt

Das Dorf Rhade wurde Anfang bis Mitte des 12. Jahrhunderts vom Baron von Rahden gegründet. Die Gründung des Dorfes Rhadereistedt dürfte etwa zur gleichen Zeit erfolgt sein. Dafür spricht, daß die Herren von Rhade in Rhadereistedt einen befestigten Hof besaßen und über Rhadereistedt sowie Rhade die Grundherrschaft ausübten. Bis etwa 1850 war Rhade ein reines Bauerndorf. Für den Ortsteil  Rhadereistedt blieb dieser Ortscharakter für noch längere Zeit erhalten.

Rhade

Das Dorf Rhade wurde Anfang bis Mitte des 12. Jahrhunderts vom Baron von Rahden gegründet. Die Gründung des Dorfes Rhadereistedt dürfte etwa zur gleichen Zeit erfolgt sein. Dafür spricht, daß die Herren von Rhade in Rhadereistedt einen befestigten Hof besaßen und über Rhadereistedt sowie Rhade die Grundherrschaft ausübten. Bis etwa 1850 war Rhade ein reines Bauerndorf. Für den Ortsteil  Rhadereistedt blieb dieser Ortscharakter für noch längere Zeit erhalten.

Wie das Dorf Rhade, kann auch die St.-Gallus-Kirchengemeinde Rhade auf eine fast tausendjährige Geschichte zurückblicken. Geschichtsschreiber erwähnen, daß sie in der Zeit von Karl dem Großen um das Jahr 800 errichtet wurde.

In einem Dokument im Oldenburgischen Staatsarchiv wird im Jahre 1219 der Name St.-Gallus-Kirche erwähnt. Anläßlich einer Einweihungsfeier im Jahre 1768 ist zu lesen, daß ein Neubau dringend erforderlich war.

Im Jahre 1811 brannte diese Kirche beim großen Dorfbrand nieder. Auf den erhaltengebliebenen Mauern wurde die jetzige St.-Gallus-Kirche wieder aufgebaut. Der Name Gallus kommt von einem Mönch mit Namen Gallus und stammt aus Irland.

Nach stetigem Einwohneranstieg (am 31.12.2015 = 1.126 Einwohner) (bei 24,44 km² Größe am 31.12.2015) und Eröffnung von Handwerksbetrieben vom Schuhmacher bis Goldschmied, Gemischtwarenhandlung sowie Sicherstellung der ärztlichen Versorgung und Einrichtung öffentlicher Dienstleistungsstellen, Ansiedlung von Industrieunternehmungen durchlief Rhade einen das Dorfbild günstig ändernden Prozeß. Der Ort Rhadereistedt hat mit Einbringung seiner Industrieanlagen im Bahnhofsgebiet dazu beigetragen. Für die Gemeinde Rhade, die seit der Gebietsreform 1974 aus den bis dahin selbständigen Gemeinden Rhade und Rhadereistedt besteht, muß es für die Zukunft wichtig sein, den Stand im Gesundheitswesen (Arzt und Apotheke in der Gemeinde) zu bewahren und die Bauplatzausweisung und Verkehrsberuhigung voranzutreiben.

Aufgrund seiner land- und forstwirtschaftlichen Struktur, Rhadereistedt besteht z. B. zu einem Viertel seiner Fläche aus Wald, und guter Gaststätten in Rhade und Rhadereistedt bietet die Gemeinde Rhade Möglichkeiten für Ausflüge und ausgedehnte Wanderungen. Für ein reges und gemütliches Vereinsleben sorgen TSV Rhade, Reitverein Rhade, Landfrauenverein Rhade, Schützenverein Rhadereistedt, Rhader Landbühne, Landjugend Rhade, Dorfjugend Rhadereistedt, Plattdt. Singekreis Rhade, Feuerwehren in beiden Ortsteilen.

Von besonderer Bedeutung für den Ort sind das Anfang Oktober von der Landjugend ausgerichtete Erntefest und der am 2. Advent stattfindende Weihnachtsmarkt.

 

Politik

  1. Ratsmitglieder der Gemeinde Rhade 2016 - 2021
  2. Haushaltspläne

Gemeinderat Rhade 2016-2021.jpg

Name
Adresse
Wählergruppe
Telefon
Bürgermeister
Dr. Mohrmann, Marco
Rhadereistedt
Bolleweg 13
27404 Rhade
Rhadereistedt
 
1. stellv. Bgm.
Bollmeier, Fred
Hauptstr. 23a
27404 Rhade
Rhade
04285/925529
2. stellv. Bgm.
Vink, Raphaela
Am Steg 7
27404 Rhade
Rhade
 
Baltuttis, Sven
 
Selsinger Str. 22
27404 Rhade
Rhade
04285/924567
Braasch, Peter
Rhadereistedt
Wiesenweg 4
27404 Rhade
Rhadereistedt
04285/1230
Brunckhorst, Thomas
Bogenstr. 3
27404 Rhade
Rhade
04285/1663
Plötz, Helmut
Kurze Str. 11
27404 Rhade
Rhade
04285/1608
Sauerland, Bernd
Zum Königsmoor 8
27404 Rhade
Rhade
04285/1404
Schmidt, Maik
Rhadereistedt
Neuer Weg 4
27404 Rhade
Rhadereistedt
 
Schmidt, Uwe
Rhadereistedt
Neuer Weg 8
27404 Rhade
Rhadereistedt
04285/634
Wendelken, Olaf
Grode Wisch 15
27404 Rhade
Rhade

 

 

Rhade

# Title Version Description Größe Hits Download
Haushalt Rhade 2018 Haushalt Rhade 2018 4.41 mb 20 Download Preview
Haushalt Rhade 2017 Haushalt Rhade 2017 3.92 mb 20 Download Preview
Haushalt Rhade 2016 Haushalt Rhade 2016 2.77 mb 17 Download Preview
Haushalt Rhade 2015 Haushalt Rhade 2015 2.55 mb 15 Download Preview
Haushalt Rhade 2014 Haushalt Rhade 2014 3.18 mb 17 Download Preview
Haushalt Rhade 2013 Haushalt Rhade 2013 3.13 mb 12 Download Preview
Haushalt Rhade 2012 Haushalt Rhade 2012 1.36 mb 16 Download Preview
Haushalt Rhade 2011 Haushalt Rhade 2011 3.99 mb 7 Download Preview

Satzungen und Vorschriften

SG Wappen
Adresse

Samtgemeinde Selsingen
Hauptstr. 30
27446 Selsingen

Kontakt

Tel.: 04284 - 9307-0
Fax: 04284 - 9307-555
samtgemeinde@selsingen.de

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Do. 14.00 - 18.00 Uhr